Das Bin Ich

AIDEN KEEN

Geboren in Recklinghausen hatte ich bis zu meinem 17. Lebensjahr nicht viel mit der Musik, die ich jetzt mache, am Hut.

Zu Schulzeiten entdeckte ich die Trompete für mich, die ich dann auch sehr lange in einem Orchester spielte.
Während des Fachabiturs lernte ich dann viele Musiker kennen. Darunter einen Schlagzeuger und einen Gitarristen und es dauerte nicht lange bis wir die ersten Cover Songs drauf hatten. Es kam eins zum anderen, ich nahm Gesangsunterricht, kaufte mir meine erste Gitarre, übte Nacht für Nacht und es gab hier und da mal einen kleinen „Gig“.

Irgendwann wollten wir mehr als nur Akustik-Sets spielen und suchten uns Unterstützung bei vier weiteren Musikern: „Backstage-Music“ war gegründet.
Als siebenköpfige Band mit unvorteilhaftem Namen versuchten wir uns an Covern und ersten eigenen Songs, aber wir merkten schnell, dass es bei so vielen Musikern eher schwer war einen gemeinsamen Nenner zu finden.
Wir gingen getrennter Wege aber Gitarrist Jan, unser Drummer und Ich entschlossen uns noch einen Bassisten zu suchen. Wir fanden Molli, der mich, wie Jan, bis heute begleitet.
Einige Zeit später trennten sich leider die Wege zwischen uns und unserem Drummer, was uns aber nicht davon abhielt an der Musik weiterzuarbeiten.
So ging es dann im November 2012 unter dem Namen „Curves“ ins Studio, um unseren ersten eigenen Song „Found You“, damals noch auf Englisch, aufzunehmen.

Wir beschlossen uns nach einem Schlagzeuger umzusehen, da wir es leid waren die Drums via Playback laufen zu lassen. Es meldete sich Carina, die kurze Zeit später ein Teil von Curves war.
Wir schrieben Songs, die aber nie die Wände unserer kleinen Proberaum-Scheune verließen. Es folgte ein Proberaum in Lünen, der uns bis zu einem Einbruch auch immer gut gedient hatte.
An irgendeinem Punkt trennten wir uns, gingen verschiede Wege und jeder ist den Spuren seiner eigenen Musik auf die Fährte gegangen.

Mitte 2017 entschloss ich mich dann die Weichen neu zu stellen.
Alles auf Null, alles auf Anfang.
Ich begann deutsche Texte zu schreiben, verzog mich in mein Studio und tüftelte an neuen Ideen und Songs bis dann der Tag kam, an dem ich mir dachte, es wird Zeit einen Schritt weiter zu kommen.

Als Solokünstler Aiden Keen und mit meinen eigenen Songs im Gepäck bat ich Jan, Molli und Carina um Hilfe die Songs Studio- und Bühnentauglich zu machen. Keiner zögerte und so gab es im Januar 2018 den gemeinsamen Proberaum, den wir uns damals so sehr gewünscht hatten.
Reifer, älter, disziplinierter und geübter ging es dann an’s Eingemachte.
Die Ergebnisse könnt ihr euch nun hier auf meiner Homepage oder auf Instagram, Youtube oder Facebook anhören.

Der Weg hat gerade erst begonnen und ich denke, es wird noch einiges passieren!

Wir sehen uns! 🙂